Schienentherapie / Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion


Mit diagnostischen Maßnahmen ist es möglich, die Ursache für Ihre Muskel- und/oder Gelenkprobleme zu analysieren und Ihnen eine adäquate Therapie anbieten zu können. Wir vermitteln Ihnen alle Informationen und Voraussetzungen für eine CMD-Therapie in Form einer Schienentherapie sowie für zukünftige Zahnrestaurationen.


Bei der CMD-Behandlung liegt der erste Schritt in der sogenannten Schienentherapie. Anhand eines Abdrucks Ihres Kiefers, wird eine spezielle Aufbissschiene aus Kunststoff gefertigt. Die primäre Aufgabe der Schiene ist die Linderung der Symptome der CMD wie Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen, Bruxismus oder Zähneknirschen. Weitere Schäden an den Zähnen und der Gesundheit können somit verhindert werden.